Corona bedingt - vorrübergehend geschlossen

Liebe Besucher, 

die Yogaschule ist aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie voraussichtlich bis Ende April geschlossen. Für uns alle und unsere Volkswirtschaft ist diese Situation mit besonderen Herausforderungen und Anstrengungen verbunden. Vor allem Menschen, die in systemrelevanten Berufen mehr als ihren Strang ziehen, bekommen dies, aber auch eine große wertschätzende Dankbarkeit zu spüren. Viele, denen die Halt gebenden Strukturen Ihres Alltags wegbrechen oder anders umgesetzt werden müssen, sind in Ihrem Mensch-Sein gefragt. Existenzsicherung, Home - Office und Home-Scooling unter dem Vorzeichen eines völlig anderen Lebenswandels. Auch wenn viele das beunruhigt, nehme ich auch wahr, dass viele Menschen die Zeit für eine Positionsbestimmung nutzen, um über ihre Lebensgestaltung nachzudenken und kleine und große Sinnfragen im stillen Kämmerlein oder innerhalb der Familie zu stellen. Was beschäftigt uns in diesen Zeiten? Was steht für uns im Vordergrund? Was ist wirklich wichtig für uns? Wohin sollten wir uns entwickeln? Wie verbringen wir unsere Zeit? Wohin geht unsere Aufmerksamkeit? Fragen, die uns Menschen seit jeher umtreiben und die nur jeder für sich beantworten kann. Aus meiner Sicht zeigen die aktuellen Entwicklungen, wie sehr wir miteinander verflochten sind und wie wichtig Vernunft, Solidarität und Vertrauen sind. Hierfür gibt es kein Rezept oder ein Mittel aus der Yoga - Schatzkiste. Und doch kann Yoga in diesen Zeiten nützlich sein, was einige meiner Kursteilnehmer bestätigen. 

Bleiben Sie gesund und hoffentlich bis bald. Tanja Haupenthal